Einsatzbereiche in Peru

Unsere Einsatzstellen in Peru liegen alle im Großraum Lima. In der am Meer gelegenen Millionenstadt pulsiert das peruanische Leben, die Einsatzstellen liegen hauptsächlich in den von Armut geprägten Randgebieten der Metropole.

Lima

Ciudad de los Niños de la Inmaculada

Lima, Peru Das Kinderheim „Ciudad de los Niños“ („Stadt der Kinder“), mit rund 260 Jungen zwischen 3 und 16 Jahren wird von 3 Kapuzinermönchen und ca. 18 Tutor:innen geleitet. Bei den meisten der Jungen handelt es sich um Kinder aus benachteiligten familiären Verhältnissen, in denen die Eltern nicht das nötige Geld haben, um sie ausreichend zu ernähren und ihnen den Schulbesuch zu ermöglichen. Das Gelände ist sehr weitläufig, wie eine Oase mitten im staubigen Lima. Es gibt acht „Familien“, d. h. Häuser, in denen die Jungen nach Alter aufgeteilt zusammen mit ihren Betreuer:innen wohnen. Die Jungen wechseln alle 2 Jahre in das nächst höhere Haus. Sie leben die ganze Woche über in der Ciudad und gehen nur alle 2 Wochen für das Wochenende und in den Ferien nach Hause.   Der Arbeitsbereich der Freiwilligen begrenzt sich weitgehend auf eine „Familie“, also ein Haus mit ca. 10 – 25 Kindern. Dort begleitet man die Jungen in ihrem Alltag, indem man ihnen bei den Hausaufgaben / anderen täglichen… Weiterlesen

Colegio "Santo Tomás de Valencia"

Santa Rosa, Lima, Peru Die Schule befindet sich etwa 43 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum Lima entfernt im Bezirk Santa Rosa. Durch Zuwanderung sind in dieser abgelegenen Gegend neue Armutsviertel entstanden, die nur sehr wenig staatliche Unterstützung erhalten. Da es in Teilen von Santa Rosa an Bildungsmöglichkeiten mangelte, konnte eine Vielzahl von Kindern bis 2009 nicht unterrichtet werden. Die örtliche Pfarrei errichtet daher mithilfe eines spanischen Pfarrers die Schule „Santo Tomás de Valencia“. Viele Eltern halfen damals eigenhändig bei dem Aufbau einfacher Holzhütten mit, die inzwischen jedoch größtenteils durch vom Staat gespendete Klassenräume ersetzt werden konnten. Zurzeit werden fast 800 Kinder in Kindergarten, Grundschule und Sekundarstufe unterrichtet. Weiterlesen

Gemeinwesenarbeit "Casa Betania"

Lima, Peru Casa Betania ist eine Organisation für Gemeinwesensarbeit, die auf Ehrenamt und Solidarität basiert und sich der Unterstützung von Frauen und Kindern widmet. Die Hauptaktivitäten sind die „Talleres de Creatividad“ (Kreativworkshops, seit 1994) und das kleine Unternehmen „Casabet S.R.L.“ (seit 2004). Die am Wochenende stattfindenden „Kreativitäts-Workshops“ bieten Kindern und Jugendlichen des Armenviertels „Cerro Pacífico“ im Norden von Lima die Möglichkeit an diversen Aktivitäten teilzunehmen. Dazu zählen Handarbeitsworkshops (Flechten, Malen, Basteln) aber auch Fußballtrainings, welche von Trainer:innen der Fundación de Real Madrid und den Freiwilligen durchgeführt werden. Die Trainingseinheiten sollen, den Kindern Regeln, Sportsgeist, Werte und Allgemeinwissen beibringen. Alle angebotenen Aktivitäten sind für die Kinder kostenlos und werden von ehrenamtlichen Mitarbeitenden durchgeführt. Unter der Woche werden mit den Kindern Hausaufgabenhilfen bzw. eine individuelle schulische… Weiterlesen

Parroquia Cristo El Salvador

Villa El Salvador, Lima, Peru Die Gemeinde „Cristo El Salvador“ liegt in einem armen Stadtviertel Limas: „Villa El Salvador". Neben dem Gottesdienst und weiteren kirchlichen Aktivitäten engagiert sich die Gemeinde in den Bereichen frühkindliche Bildung, Gesundheitsförderung und medizinische Versorgung. Sie leitet einen Kindergarten für Kinder von 1-5 Jahren sowie ein medizinisches Zentrum mit diversen Spezialisierungen, wie allgemeine Medizin, Naturmedizin und Psychologie. Die Arbeit in beiden Einrichtungen kann in eigener Zeiteinteilung erfolgen. Die Teilnahme an kirchlichen Aktivitäten ist möglich, aber kein Muss. Weiterlesen

Schule & Bildungszentrum "Asociación Con Pazion"

Lima, Peru Con Pazion konzentriert sich auf Kinder, die benachteiligt sind, und befähigt sie durch qualitativ hochwertige ganzheitliche Bildung. Unser Ziel ist es, das ganze Kind zu unterrichten: Kopf, Hände und Geist. Con Pazion vermittelt praktische Fähigkeiten, indem es Yoga, Meditation, Gesundheit und Ernährung, ökologische Gartenarbeit und Umwelterziehung anbietet. Zudem ist eine Frauen-Empowerment-Gruppe in Planung. Con Pazion arbeitet seit September 2019 in der Schule in Manchay (Retamal). Die Schule umfasst eine Vorschule, eine Grundschule und eine weiterführende Schule mit insgesamt 420 Kindern. Zusammen mit der und für die Lehrerschaft werden Schulungen angeboten, um den Stil der Schule schrittweise zu ändern, basierend auf ganzheitlichen Pädagogikansätzen, wie z. B. Waldorfpädagogik, Montessori, Dalton und Reggio Emilia. Weiterlesen

Therapiezentrum der Asociación Michael Murphy: "Yo tengo un sueño"

Lima, Peru Das Therapiezentrum der Asociación Michael Murphy: "Yo tengo un sueño" ist eine gemeinnützige Organisation, die in Lomas de Carabayllo angesiedelt ist. Ihr Ziel ist es einen Raum auf der Grundlage multidisziplinärer Betreuung bereitzustellen für die Pflege, Rehabilitation und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen und deren Familien aus ärmeren Verhältnissen, um ihre kognitiven, körperlichen und emotionalen Fähigkeiten zu verbessern. Derzeit besuchen ca.100 Patient:innen, bei denen Downsyndrom, Autismus, Zerebralparese, geistige Behinderung und körperliche Probleme diagnostiziert wurden, das Projekt. Es werden therapeutische Leistungen in den Bereichen Physiotherapie und Rehabilitation, Psychomotorische Therapie, Ergotherapie, Sprachtherapie und Psychologie angeboten. Weiterlesen

Therapiezentrum Pachacutec

Callao (Pachacutec/Ventanilla), Peru Das Therapiezentrum befindet sich in Pachacutec, einem Stadtteil Callaos (nahe Lima), in dem sehr einfache Lebensverhältnisse herrschen (Pueblo Joven). Hier haben die beiden Orden der Missions- und Passionsschwestern 2007 das gemeinsame Projekt initiiert, dessen Hauptanliegen die Unterstützung von Familien mit Kindern mit Behinderung ist. Die Arbeitsschwerpunkte der Schwestern sind ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Menschenrechte. Im Vordergrund steht dabei die Unterstützung von vorwiegend beeinträchtigten Kindern aus der näheren Umgebung von Pachacutec. Angeboten werden Logopädie, pädagogische Betreuung von Kindern mit Lernbehinderung sowie Psycho-, Physio-, und Ergotherapie. Neben dem Therapiezentrum sind die Schwestern auch in anderen Bereichen in ihrem Stadtteil aktiv: Weiterlesen